Archive for June, 2009

Zurück in Beijing

Tuesday, June 9th, 2009

Zurück? Werden sich hier einige fragen. War ich denn fort?

Oh ja. Die vergangenen zehn Tage verbrachte ich auf Einladung der Studienstiftung in Japan. Genauer gesagt verbrachte ich die letzten vier Tage auf deren Einladung dort, während die Tage zuvor für eine kleine Japan-Rundreise eingeplant waren. Jedenfalls bin ich wieder zurück und wundere mich über den Regen und die anschließende klare Sicht in Peking und beklage innerlich die begonnene Klausurenphase.

Wie üblich, hatte ich vor, einen Reiseblog zu führen. Doch die Flut der Eindrücke gepaart mit der geringen Zeit verhinderten eine ausführliche Berichtserstattung. Dies, jedoch, sei nachgeholt. So werden in den nächsten Tagen sukzessiv Berichte meiner Reise nachgereicht. Für die Verspätung bitte ich um Verständnis.


Blick aus meiner Wohnung

Nara

Monday, June 1st, 2009

Nara war von 710 bis 784 die erste Hauptstadt Japans. 784 zog der kaiserliche Hof nach Kyoto um, um sich dem Einfluss der immer mächtiger werdenden Mönche Naras zu entziehen. Heute beherbergt die Stadt immer noch zahlreiche Tempel und Schreine, darunter den Todai-Ji, das größte Holzgebäude der Welt.

Rund um den Nara-Park leben rund 1200 zahme, frei rumlaufende Hirsche. In Shinto-Zeiten galten sie als Boten der Götter, weswegen man sie hier willkommen hieß, und im Laufe der Zeit bildete sich hier eine bemerkenswerte Population. Die Tiere sind äußerst zutraulich und auf ihrer Suche nach Futter tragenden Menschen zuweilen sogar renitent. Hat man jedoch nichts Essbares, so wird man sehr schnell mit Gleichgültigkeit gestraft und kann unbehelligt seines Weges gehn.

Fotos folgen